Äpfel gehören ins Glas!

Im September beginnt eine der wichtigsten Jahreszeiten in Hessen: die Ernte- und Keltersaison. Zusammen mit der Naturschutz-Akademie Hessen und der MGH GUTES AUS HESSEN GmbH wenden sich die Mitglieder des Verbandes der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V. an die Öffentlichkeit – und insbesondere an alle Streuobstwiesenbesitzer und -Pächter im Lande. Unter dem Motto „Äpfel gehören ins Glas!" rufen die Initiatoren dazu auf, mitzuhelfen, dass möglichst alle der heimischen Streuobstwiesenäpfel zu Apfelwein und Apfelsaft verarbeitet werden. Denn Apfelsaft- und Apfelweintrinker sind Naturschützer.



Frankfurt am Main feiert das 7. Apfelwein-Festival

Vom 11. bis zum 20. August feiert die Mainmetropole das Frankfurter Apfelweinfestival 2017 auf dem Rossmarkt. Die offizielle Eröffnung findet am 11. August um 18 Uhr statt. Besucher können an rund 30 Ständen die hessische Apfelweinkultur in voller Vielfalt entdecken - darunter klassische Apfelweine, aber auch Premiumprodukte wie Seccos, Rosés, sortenreine Apfelweine und trendige Cocktails aus Äpfeln oder innovative Mixgetränke. Zum besonderen und natürlich auch zum klassischen Schoppen gibt es passend zum Festival Leckereien wie Apfelweinbratwurst, Flammkuchen mit Apfel und viele andere Köstlichkeiten und Devotionalien aus, mit und rund um den Apfelwein. Hessische Mundartkünstler, Komödianten und viel Live-Musik sorgen auf der Bühne für Unterhaltung.

Ein Höhepunkt wird die Verleihung des „Goldenen Apfels“ am 15. August um 14 Uhr sein. Überreicht wird der Goldene Apfel von Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann.


Goldener Apfel 2017: Gesucht wird Hessens bester Streuobstwiesenschützer

Auch in diesem Jahr wird die Auszeichnung „Goldener Apfel“ an eine oder mehrere Personen verliehen, die sich rund um den Schutz der Streuobstwiesen und deren Produkte besonders verdient gemacht haben. Zusätzlich zur Auszeichnung gibt es ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro, das idealerweise in die Projektarbeit fließt. Kandidaten für den Preis können sich bis 15. Juli 2017 bewerben oder andere Personen oder Vereinigungen vorschlagen. Die feierliche Preisverleihung erfolgt auf dem Apfelweinfestival in Frankfurt, das vom 11. bis 20. August 2017 auf dem Rossmarkt stattfindet.

Der Goldene Apfel wird jährlich bereits seit 2007 für vorbildliche Verdienste rund um die heimischen Streuobstwiesen verliehen. Er geht an Privatpersonen oder Unternehmen, Schulklassen oder Vereine, Institutionen oder Initiativen, die sich um die Pflege der hiesigen Streuobstwiesen verdient gemacht haben – sei es, indem sie eigene Wiesen pflegen, die ansässigen Tiere und Pflanzen schützen oder zur Aufklärung über den Lebensraum Streuobstwiese beitragen.

Die Jury besteht aus Mitgliedern des Apfelweinverbandes, der Naturschutz-Akademie Hessen, der MGH GUTES AUS HESSEN sowie einem Pomologen. Den Initiatoren der Auszeichnung liegt der Schutz der Streuobstwiesen sehr am Herzen. Neben Naturschützern und traditionsbewussten Landwirten setzen sich daher seit Jahren auch viele Privatpersonen, Schulklassen, Gemeindeverwaltungen oder Vereine für den Erhalt der Obstwiese ein.

Preisträger kann werden, wer diese wichtige Aufgabe unterstützt, ob mit der besonderen Pflege einer Streuobstwiese, durch das Pflanzen neuer Bäume, die Vergrößerung vorhandener Flächen, den Schutz von Tierarten oder Veranstaltungen wie Pflücktage oder Aufklärungsarbeit.

Kandidaten für den Preis können bis 15. Juli 2017 vorgeschlagen werden – per E-Mail an apfelwein@apfelwein.de.
Wichtig: Der Vorschlag muss eine aussagekräftige Begründung, gerne ein Foto, und die Kontaktdaten des Kandidaten beinhalten.


Stöffche-Fusion: Äpfelweinwirte und Kelterer ab sofort unter einem gemeinsamen Dach

Hochzeit der Apfelwein-Produzenten und Ausschenker: Die Vereinigung der Äpfelweinwirte Frankfurt am Main und Umgebung e. V. hat sich mit dem Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V. zusammengeschlossen. Dabei bleibt die Vereinigung der Äpfelweinwirte als eigenständige Gruppe unter ihrem bisherigen Namen innerhalb des Verbandes bestehen. „Mit dieser Verschmelzung schaffen wir den Schulterschluss zwischen den Keltereien und der Gastronomie“, erklärt Martin Heil, Vorstandsvorsitzender des Apfelweinverbands.

Durch den Zusammenschluss ist Martin Heil jetzt auch Vorstandsvorsitzender der Vereinigung der Äpfelweinwirte. Diese haben auf der kürzlich durchgeführten Jahreshauptversammlung der Vereinigung eine Gruppensprecherin und ihren Stellvertreter gewählt: Die Mehrheit der Vereinigungsmitglieder wählte die ehemalige Apfelweinkönigin Nora Batz vom Gasthaus Rudolph in Liederbach zur Gruppensprecherin, stellvertretender Gruppensprecher ist Andreas Kimmel vom Homburger Hof in Frankfurt. „Mit dem Zusammenschluss können wir jetzt noch stärker auftreten“, sagt Nora Batz. „Einerseits können wir unsere Interessen viel besser vertreten, andererseits haben wir noch mehr Möglichkeiten einer konsistenten Kommunikation nach außen.“

Die Vereinigung der Äpfelweinwirte Frankfurt am Main und Umgebung gibt es bereits seit dem Jahr 1919. Die Vereinigung zählt heute 63 Mitglieder, als Institution ist sie seit mehr als zehn Jahren Mitglied im Verband der hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien. Zudem sind auch einige Keltereien des Verbandes Mitglieder bei den Äpfelweinwirten. „Überschneidungen gibt es also seit langem, jetzt bündeln wir unsere Stärken auch organisatorisch“, so Marin Heil.

 



Konstituierende Sitzung des Apfelweinmuseums.


Seit 08. August 2015 haben wir eine neue 

Apfelweinkönigin BIANCA I.
koenigin@apfelweinwirte.de 






____________________________________________________

FRANKFURTS APFELWEINWIRTE STELLEN SICH VOR

Die Mitgliedsbroschüre unserer Vereinigung liegt in unseren Mitgliedsbetrieben und den Touristen Informationen der Stadt Frankfurt aus.

     
 



 


 


 


 


 


 


 


 

____________________________________________________ 

Vorstand der Vereinigung 

 

Vorsitzender:   

Martin Heil, Kelterei Heil

 

vorstand@apfelweinwirte.de

 

 

1. Gruppensprecherin  

Nora Batz, Gasthaus Rudolph

2. Gruppensprecher 

 Andreas Kimmel, Homburger Hof

 

 

Schriftführer:

Uwe Vollmershausen, Apfelwein Föhl

 

schriftfuehrer@apfelweinwirte.de

 

 

Kassenführerin:

Anette Berger

 

 

Beisitzer:   

Thomas Metzmacher, Zum Lahmen Esel

 

Andreas Kimmel, Homburger Hof